Hauptinhalt

Faksimile - ein kunsthistorisches Erbe in seiner schönsten Form.

Ein Faksimile ist ein Stück Geschichte. Das Wort „Faksimile“ ist aus dem Lateinischen abgeleitet und bedeutet „ähnlich oder originalgetreu machen“.  Faksimile-Editionen sind originalgetreue Wiedergaben von bedeutenden Handschriften und Büchern des Mittelalters und der Renaissance. 

Die sonst in Nationalbibliotheken und Museen gehüteten Schätze werden so exklusiv für Kunstliebhaber und Sammler in limitierter Form zugänglich. Faksimile erschließen Meisterwerke der Vergangenheit und sichern sie für die Zukunft.

Technik trifft auf Liebe zum Detail

Die Ästhetik und Charakteristika des Originals zu erhalten ist unser höchster Anspruch. Farbtöne, Gold- und Silberveredelungen sowie Altersspuren oder Unregelmäßigkeiten werden getreu dem Original auch im Faksimile sichtbar. Technisch und handwerklich perfekte Realisierung spiegeln den Geist und die Anmutung des Originals wider. Jede Seite der Handschrift wird gewissenhaft in digitaler Form aufgenommen. 

Die so erhaltenen Bilddaten werden für den Druck separiert. Auf der Grundlage dieser Farbseparation werden erste Probedrucke erstellt. Diese werden so lange und so oft mit dem Original verglichen und korrigiert, bis die Farben exakt übereinstimmen. Erst dann beginnen wir zu drucken. Mit viel Geduld, Liebe zum Detail und handwerklichem Geschick entstehen so die einzigartigen Faksimile-Editionen.

Goldenes Handwerk

Gold spielte in mittelalterlichen Handschriften eine zentrale Rolle. Es besitzt hohen Symbolcharakter und dekorativen Wert. Gold als Symbol für Unvergänglichkeit, das göttliche Wort, Reichtum und Macht. Mit handwerklicher Präzision und mittels speziellen Verfahren wird auch im Faksimile Echtgold (mind. 22 Karat) aufgetragen. Um der Ästhetik des Originals zu entsprechen, wird auch die Patina rekonstruiert.

In jedem einzelnen Fall sind die Faksimile ein perfektes Abbild kulturhistorischer Buchkunst!

Die Wertentwicklung von "limitierten" und "vergriffenen" Faksimiles unterliegt ähnlichen Bedingungen wie z.B. der Kunstmarkt. Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Ein Werterhalt oder eine Wertsteigerung des Faksimile wird daher ausdrücklich nicht zugesichert.